Cologne All Star Soulband

Wir verstehen uns nicht als Cover-Band. Alles, was wir spielen, ist handverlesen, neu arrangiert und trägt unseren ganz eigenen musikalischen Stempel.
 
Von Amy Winehouse bis Nirvana ist kein cooler Song vor uns sicher. Und natürlich haben wir auch feine Soulklassiker im Gepäck. Das alles mit fetten Beats, einer funky Hornsection und exquisiten vocals: Dancefloor zum Abheben. Einfach gute Laune Musik.

Wer handgespielte Instrumente und feinen Retro-Sound liebt, der ist hier richtig. Mit neun professionellen Musiker*innen (darunter 3 Bläser und zwei Sängerinnen) klingen die SOULCATS so, wie nur eine wirklich große Band klingen kann. Und das (mit Unterbrechung) seit 1989.

Saxophonist Bernd Delbrügge und BAP-Bassist Werner Kopal erweckten die Band 2014 nach langer Pause zu neuem Leben. Der Kölner Stadtanzeiger schrieb über das Comebackkonzert: „Nach 14 Jahren sind die SOULCATS auf die Bühne zurückgekehrt. Gut, dass sie es getan haben. Beim Konzert im Stadtgarten glänzten die groovenden Hit-Verwerter mit einer exquisiten, frischen Programm Mischung. Erstaunlich, dass selbst Nirvanas „Smells like teen spirit“ derart umgestrickt funktioniert. Im Zugabenteil zeigte sich noch einmal die ganze Bandbreite: Da prallte der 68-er Hit „Son of a Preacher Man“ auf Pharrell Williams‘ „Happy“, den Renner der Saison – und es passte.“

Die aktuelle Besetzung:
Werner Kopal, bass
Dirk Ferdinand, drums
Till Schumacher, keys
Thilo Hornschild, git
Titia Handoko, voc
Julia Leisen, voc
Ebasa Pallada, tp
Susanne Weidinger, bar sax
Bernd Delbrügge, ten sax and voc

Tanz in den Mai Köln mit den Soulcats

30 Jahre Soulcats – zwei Tage in der Kulturkirche Köln

fb youtube